Avocado Haarmaske: wirksam gegen strapazierte und trockene Haare

Avocado schmeckt gut und lässt sich vielseitig in allerhand leckeren Gerichten verwenden. Gleichzeitig eignet sich das Superfood auch für die Haut- und Haarpflege, weshalb es schon seit geraumer Zeit in handelsüblichen Pflegeprodukten eingesetzt wird. Neben fertigen Haarmasken mit Avocado gibt es aber auch noch die Möglichkeit, sich eine Avocado Haarkur ganz einfach selbst herzustellen. Hier verraten wir, wie Avocado die Haare pflegt und wie sich mit wenig Aufwand selbst Pflegemasken mit der Powerfrucht herstellen lassen.

Avocado Haarkur

Anwendungsbereiche einer Haarmaske mit Avocado

Ganz egal, ob gekauft oder selbstgemacht – eine Avocado Haarmaske ist perfekt für strapazierte und trockene Haare. Aus diesem Grund eignet sie sich für folgende Anwendungsbereiche:

In diesen Situationen verleihen die Inhaltsstoffe der Avocado den Haaren wieder Feuchtigkeit und vermeiden somit Haarbruch und Spliss.

Was steckt in der Avocado?

Avocado besitzt einen hohen Anteil an mehrfach ungesättigten Fettsäuren, weshalb sie eine Bereicherung für die Ernährung ist. Diese Fette haben aber auch in der Haarpflege viele positive Effekte, denn sie verleihen trockenen Haaren wieder mehr Glanz, Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit. Zudem pflegt die Avocado die Haare mit ihren Antioxidantien und Vitaminen. Gerade Vitamin E und Vitamin D sind in der Avocado enthalten, welche das Haar stärken und der Haarpracht mehr Fülle verleihen.

Avocado Haarmaske selber machen: einfache Rezepte vorgestellt

Möchte man von den Vorteilen der Avocado für die eigenen Haare profitieren, muss man sich nicht unbedingt eine teure Haarkur im Handel kaufen. Haarmasken mit Avocado lassen sich auch ganz einfach selber machen. Im Folgenden stellen wir zwei Rezepte für DIY Avocado Haarmasken vor.

Haarkur mit Avocado, Olivenöl und Zitrone

Für das erste Rezept braucht man:

Das weiche Fruchtfleisch der Avocado wird in einer Schüssel zerdrückt und mit einem Spritzer Zitronensaft sowie einem Teelöffel Olivenöl vermischt, bis ein cremiger Brei entsteht. Die fertige Kur trägt man auf das gewaschene, noch feuchte Haar auf. Der Kopf wird dann mit Frischhaltefolie umwickelt, während die Haarkur etwa 30 Minuten lang einwirkt. Danach wird alles gründlich mit viel Wasser ausgespült.

DIY Haarkur mit Avocado, Honig und Joghurt

Man kann auch eine Haarmaske aus einer reifen Avocado, einem Esslöffel Honig und 100 Gramm Naturjoghurt herstellen. Wieder werden alle Zutaten gemischt und auf die feuchten Haare aufgetragen. Die Maske sollte dann mindestens eine Stunde – bei Bedarf auch über Nacht – einwirken und danach sorgfältig ausgespült werden.

Das Ergebnis: Avocado ist eine beliebte und wirksame Zutat in der Haarpflege

Fest steht, dass Avocado als Zutat für eine Haarmaske oder eine Haarkur hervorragend geeignet ist. Das gilt gerade dann, wenn man gegen trockenes Haar vorgehen möchte. Die Avocado spendet Feuchtigkeit, lässt das Haar geschmeidiger werden und beugt Haarschäden vor.

MERKZETTEL: HAARKUR MIT AVOCADO
Anwendungsbereiche: trockenes und strapaziertes Haar
Einwirkzeit: mindestens 30 Minuten
Haartypen: jeder Haartyp
Leave-In-Pflege: je nach Haarkur
Häufigkeit der Anwendung: ein- bis zweimal pro Woche

Weitere Beauty Tipps und Tricks

Andere Stylinggeräte und Tipps

Glätteisen
Glättbürsten
Warmluftbürsten & Rundbürsten
Lockenstäbe
Haarbürsten
Lockenwickler