Haarmaske gegen fettiges Haare: mit der richtigen Pflege gegen ölige Haarsträhnen vorgehen

Fettige Haare entstehen vor allem durch eine ölige Kopfhaut. Die Talgdrüsen sind zu aktiv und produzieren ein Übermaß an Öl, weswegen das Haar häufig schon kurz nach der Haarwäsche wieder mit einem unschönen Fettfilm überzogen ist. Leider wirkt fettiges Haar schnell ungepflegt und lässt sich nicht gut stylen. Nur die richtige Pflege kann hier Abhilfe schaffen. Neben der cleveren Auswahl von Shampoo und Spülung ist es auch möglich, mit einer Haarmaske gegen fettige Haare vorzugehen. Doch welche Haarkuren eignen sich für fettiges Haar?

Fettige Haare

Fettige Haare – welche Inhaltsstoffe sollte die Haarmaske enthalten?

Grundsätzlich ist es wichtig, fettige Haare mit milden Haarpflegeprodukten zu behandeln. Starke Shampoos mit Tensiden reinigen die Haare zwar kurzfristig zuverlässig, allerdings trocknen sie die Kopfhaut stark aus. Deshalb produziert sie nach der Haarwäsche erst recht wieder viel Öl, was das Problem letzten Endes noch verschlimmert. Eine Haarmaske, die sich explizit für fettige Haare eignet, sollte daher mild definiert sein. Geeignet sind beruhigende Zusätze und Inhaltsstoffe wie Rosmarin, Kamille, Brennnessel, Salbei, schwarzer Tee, Hagebutten, Schafgarbe, Löwenzahn, Kastanienblätter oder Schachtelhalm. In einer Haarkur gegen fettiges Haar sind auch oftmals genau diese oder ähnliche Wirkstoffe zu finden.

Wie wirkt eine Haarkur bei fettigen Haaren?

Fettige Haare lassen sich langfristig nur vermeiden, indem die Fettbildung der Kopfhaut reduziert wird. Genau hier setzt eine Haarkur gegen fettiges Haar an. Deshalb enthalten handelsübliche Produkte für fettiges Haar allesamt Zutaten, welche eine beruhigende Wirkung auf die Kopfhaut haben, ohne austrocknend zu wirken. Wichtig ist bei einer Haarmaske gegen einen öligen Haarschopf außerdem, dass die Haare nicht zusätzlich beschwert werden. Zu reichhaltige Pflegemasken sind ungeeignet, denn dadurch wirken die Haare nur noch platter und strähniger. Grundsätzlich gilt: Nur Haarmasken, die explizit gegen fettiges Haar wirken sollen, sollten auf die Kopfhaut aufgetragen werden.

Haarmaske gegen fettiges Haar selbst herstellen: mit diesen Rezepten kein Problem

Nicht immer muss es eine teure Haarkur aus dem Handel sein, um effektiv gegen fettige Haare vorzugehen. Auch DIY-Haarmasken sind geeignet. Die folgenden drei Rezepte haben sich bei vielen Personen mit fettiger Haarpracht als besonders wirksam erwiesen und lassen sich obendrein auch noch sehr einfach nachmachen.

1. Haarmaske mit Heilerde und Rosmarin

Heilerde kommt bei fettiger Haut ebenso erfolgreich zum Einsatz wie bei fettigen Haaren. Um eine Haarkur herzustellen, verrührt man 200 Milliliter Wasser mit zehn Esslöffeln Heilerde. Zusätzlich werden drei Tropfen Rosmarinöl hinzugegeben. Die Haarmaske wird nach der Haarwäsche auf die Kopfhaut aufgetragen und nach 20 Minuten gründlich mit warmem Wasser ausgespült.

2. Haarkur mit Kamillentee

Kamille wirkt beruhigend auf die Talgdrüsen und kann die Fettbildung effektiv reduzieren. Also einfach fünf Teebeutel Kamillentee mit einem Liter kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Nach dem Abkühlen kann die Kopfhaut mit dem Tee einmassiert werden. Etwa eine Viertelstunde später wird die Haarkur wieder ausgespült.

3. Haarspülung mit Salbei und Apfelessig

Eine ebenfalls wirksame Kur gegen fettiges Haar lässt sich aus einer Handvoll Salbeiblättern und Apfelessig herstellen. Die Salbeiblätter werden mit einem Liter kochendem Wasser übergossen und dürfen dann 15 Minuten ziehen. Dann gibt man noch zwei Esslöffel Apfelessig hinzu und massiert die Mischung in die Kopfhaut ein. Nach ungefähr zehn Minuten wird alles wieder sorgfältig ausgespült.

Das Ergebnis: Spezielle Haarmasken können gegen fettige Kopfhaut helfen

Übereifrige Talgdrüsen in der Kopfhaut führen dazu, dass die gesamte Haarpracht ölig und strähnig wirkt. Genau hier setzt eine speziell für fettiges Haar geeignete Haarkur an, welche die Fettbildung der Kopfhaut reduziert, ohne die Haarsträhnen zu beschweren. Handelsübliche Produkte gegen fettiges Haar gibt es in unzähliger Auswahl, aber auch selbst hergestellte Haarmasken mit Rosmarin, Kamille oder Heilerde eignen sich perfekt, um die Haare langfristig zu entfetten.

Weitere Beauty Tipps und Tricks

Andere Stylinggeräte und Tipps

Lockenwickler
Glätteisen
Glättbürsten
Warmluftbürsten & Rundbürsten
Haarbürsten
Lockenstäbe