Haarpeeling & Peeling Shampoo: für schönes, glänzendes Haar

Wenn die Haare glanzlos, spröde und platt sind, kann das viele verschiedene Gründe haben. Möglicherweise haben Sie zu viele Styling- und Pflegeprodukte verwendet, die Silikone enthalten. Sie beschweren das Haar, sodass es mit der Zeit kraus, stumpf und ungepflegt wirkt. Normale Shampoos schaffen es dann mitunter nicht mehr, die Ablagerungen und Styling-Rückstände vollständig aus dem Haar zu beseitigen. Hier kommen Shampoos mit Peeling-Effekt ins Spiel, die ein echtes Wundermittel für schönes und glänzendes Haar sind.

Haarpeeling & Peeling Shampoo: Was genau verbirgt sich dahinter?

Im Gesicht wenden die meisten beautybewussten Menschen regelmäßig Peelings an. Auch Körperpeelings sind längst keine Seltenheit mehr. Doch Peelings für die Haare sind heute noch vergleichsweise unbekannt. Dabei sollten auch sie bewusst in die Pflegeroutine der Haare eingebaut werden. Haarpeeling, Peeling Shampoo, Haarshampoo mit Peeling-Effekt – all das sind Begriffe, die als Synonyme für die modernen Shampoos verwendet werden. Sie zeichnen sich durch die darin enthaltenen, feinen Peeling-Körner aus. Charakteristisch für diese Produkte ist die tiefenreinigende Wirkung.

Wofür wird ein Peeling Shampoo eingesetzt?

Haarpeeling von Natura Sibérica
Haarpeeling Zu Amazon

Doch wie genau wirken diese neuartigen Shampoos und wofür kommen sie zum Einsatz? Viele Menschen vergessen, welchen Belastungen die Haare und die Kopfhaut Tag für Tag ausgesetzt sind. Schmutz, Fett, Salz- oder Chlorwasser, Silikone und Rückstände von Styling-Produkte setzen den Haaren zu – gerade, wenn sie länger darin verbleiben. Deshalb sollten Kopfhaut und Haare regelmäßig gründlich gereinigt werden. Dabei können Haarpeelings eine wertvolle Hilfe sein. Sie befreien Ihre Haare von den Ablagerungen des Alltags, sodass es wieder gesünder wirkt und schön glänzt.

Außerdem tragen die kleinen Peeling-Körner dazu bei, dass die Haarlängen ein wenig aufgeraut werden. Dadurch können nicht nur die Rückstände der Styling- und Pflegemittel effektiv beseitigt werden, gleichzeitig ist es so auch möglich, in Zukunft die Pflegestoffe aus Spülungen und Kuren wieder viel besser aufzunehmen. Peeling-Haarshampoos können die Kopfhaut beruhigen, für Glanz sorgen und Feuchtigkeit spenden. Darüber hinaus tragen sie zu mehr Volumen am Ansatz bei.

Wie wird das Peeling Shampoo angewendet?

Bevor Sie ein Peeling Shampoo einsetzen, bürsten Sie Ihre Haare gut durch. Es ist wichtig, dass sich keine kleinen Knötchen darin befinden, da sich die Peeling-Körner hier festsetzen könnten. Davon abgesehen gestaltet sich die Anwendung genauso wie bei herkömmlichen Shampoos: Sie spülen Ihre Haare zunächst mit klarem Wasser aus und verteilen dann das Peeling Shampoo gleichmäßig auf der Kopfhaut und in den Längen. Massieren Sie es sanft ein und vermeiden Sie ein zu starkes Reiben. Ansonsten drohen Kopfhautreizungen. Das Peeling sollte nun ungefähr fünf Minuten einwirken. Im Anschluss wird es mit warmem Wasser ausgespült. Danach können Sie noch eine Haarkur oder Haarmaske einsetzen, da die Wirkstoffe in die aufgerauten Haare nun besonders gut eindringen und das Haar somit intensiv pflegen.

Wie oft sollte es genutzt werden?

Grundsätzlich gilt: Das Peeling Shampoo ist nur eine Ergänzung zu Ihrem normalen Shampoo. Die Peeling-Körner rauen die Haarstruktur auf. Sie sollten es daher keinesfalls täglich einsetzen. Die Haare fühlen sich nach dem Einsatz zwar weich, geschmeidig und voluminös an, eine zu häufige Verwendung kann aber das Gegenteil bewirken: Die Haare trocknen aus, werden brüchig und spröde. Es reicht in der Regel vollkommen aus, das Shampoo mit Peeling-Wirkung einmal wöchentlich einzusetzen. Wenn Sie mit einer empfindlichen Kopfhaut zu kämpfen haben, können Sie die Anwendung auch auf einmal im Abstand von 14 Tagen beschränken.

Haarpeeling: Sinnvolles Hilfsmittel beim Haarefärben

Wenn Sie Ihre Haare tönen oder färben, kann es hilfreich sein, vorher ein Haarpeeling anzuwenden. Es raut die Haarstruktur auf, sodass die Farbpigmente besser aufgenommen werden können. So entsteht ein intensiveres Farbergebnis. Auch wenn Ihnen nach dem Tönen die Farbe zu intensiv ist, kann ein Peeling Shampoo Verwendung finden, um einen Teil der Pigmente wieder herauszulösen.

Welche Produkte gibt es?

Mittlerweile werden Peeling-Haarshampoos bereits von vielen verschiedenen Herstellern angeboten. Es gibt sie aus dem Bereich der Naturkosmetik ebenso wie von herkömmlichen Marken wie Swiss-O-Par, Kerastase, Redken oder Schwarzkopf. Ob Sie traditionelle Shampoos bevorzugen oder sich für ein Produkt aus der Naturkosmetik entscheiden, ist Geschmackssache. Auf jeden Fall haben die Shampoos aus beiden Kategorien eine gute Wirkung.

Wie kann man Haarpeeling selber machen?

Alternativ können Sie auch effektives Peeling-Haarshampoo selber herstellen. Dafür benötigen Sie lediglich reines Aloe-Vera-Gel und zwei Esslöffel Zucker. Geben Sie eine walnussgroße Portion des Gels in eine Schüssel und mischen Sie den Zucker darunter. Rühren Sie alles gut um, bis eine körnige Masse entsteht. Bei Bedarf können Sie auch noch mehr Zucker hinzugeben. Massieren Sie das Peeling danach in die Haare, lassen Sie es kurz einwirken und waschen Sie es dann gründlich aus – am besten mit lauwarmem Wasser.

Das Ergebnis: Mit Haarpeeling & Peeling Shampoo zu geschmeidigen und glänzenden Haaren

Shampoos mit Peeling-Effekt sind eine tolle Möglichkeit, um die Haare gründlich und sanft zu reinigen. Die Peeling-Körner haben noch einen tollen Nebeneffekt: Sie wirken anregend auf die Durchblutung der Kopfhaut und können so dazu beitragen, das natürliche Haarwachstum anzuregen. Alles in allem sind Shampoos mit Haarpeeling-Effekt eine hervorragende Ergänzung für Ihr Haarpflege-Ritual.

Weitere interessante Themen: