Tondeo Glätteisen 3721 im Test

Das Unternehmen Tondeo wurde in Solingen gegründet – dem Ort, aus dem eigentlich Klingen und Schneiden stammen. Ursprünglich handelte es sich bei der von Adolf Noss im Jahr 1928 gegründeten Firma auch um eine Rasierklingenfabrik. Erst 20 Jahre später wurde diese von der Tondeo-Verkaufsgesellschaft übernommen, welche mit der Produktion von Haarschneidegeräten begann. Nach einiger Zeit nahm der Betrieb weitere Styling-Geräte für die Haare ins Sortiment. Dazu gehören mittlerweile auch verschiedene Glätteisen. Wir haben heute einmal das Tondeo Glätteisen 3721 in einem Test genauer untersucht und analysiert, um unseren Lesern die Kaufentscheidung, ob dieses Gerät für sie in Frage kommt oder eher nicht, etwas zu erleichtern.

Tondeo 3721 – ein Gerät mit wenig Freude

Glätteisen Tondeo 3721
Tondeo Glätteisen 3721 Zu Amazon

Grundsätzlich klingt die Beschreibung, mit welcher der Hersteller das Tondeo Cerion Curve Glätteisen bewirbt, recht vielversprechend:

Es handle sich bei diesem Modell um einen professionellen Haarglätter, der sich nicht nur zum Glätten der Haare eigne, sondern auch dafür verwendet werden könne, Wellen und Locken mit einem seidigen Glanz zu erzeugen. Dafür verfügt das Gerät nämlich über abgerundete Curve-Einsätze an den Seiten des Glätteisens. Sie sollen das Formen der Wellen und Locken im Vergleich zu anderen Geräten deutlich erleichtern. Das ist zumindest Theorie.

Leider zeigt unser Tondeo 3721 Glätteisen Test, dass die Praxis anders aussieht. Gerade durch die abgerundeten Einsätze kommt es beim Styling der Haare nämlich häufig vor, dass sich einzelne Haare darin verfangen, hängen bleiben und regelrecht abgerissen werden. Das ist schmerzhaft und alles andere als gut für die Haare. Nicht selten entstehen bei der Anwendung des Glätteisens auch unangenehme Verbrennungen, weil die Seiten des Geräts ebenfalls sehr heiß werden und es sich beim Styling mitunter nicht vermeiden lässt, das Gerät dort anzufassen. Demzufolge können wir schon einmal vorwegnehmen, dass es sich beim Tondeo 3721 um ein Glätteisen handelt, das nur wenig Freude bereitet.

Glätteisen Eigenschaften – Tondeo 3721

Wie jedes Glätteisen hat auch der Tondeo 3721 Haarglätter ein paar Eigenschaften, die ihn von anderen Modellen im Wettbewerb unterscheiden. Nachfolgend gehen wir daher in unserem Testbericht auf die grundlegenden Eigenschaften, Besonderheiten und Funktionen des Glätteisens ein.

Edles Design

Unumstritten ist, dass der Haarglätter ein wirklich elegantes und edles Design mitbringt. Allein durch seine Optik hebt sich das Gerät sicher von seinen Mitbewerbern ab. Das ist vor allem den hochglänzenden Curve-Einsätzen zu verdanken, die sich an den Außenkanten der Heizelemente befinden. Sehr schön wirken aber auch die Kufen, die dazu passend tiefschwarz abgesetzt sind. Auf den ersten Blick erinnert das Tondeo Glätteisen daher an hochpreisige Modelle wie etwa einen ghd-Styler. Gerade, wer nach einem hochwertigen Weihnachts- oder Geburtstagsgeschenk für einen echten Styling-Fan sucht, wird sich das Tondeo 3721 Glätteisen daher allein wegen des Designs einmal genauer anschauen.

Temperatureinstellung

Wichtiger als die Optik ist aber natürlich die Funktionalität. Das Glätteisen ist mit einem Temperaturregler ausgerüstet, der die Möglichkeit bietet, die Temperatur zwischen 120 und 230 Grad Celsius zu variieren. Da er sich im Schereninneren verbirgt, ist es nicht möglich, ihn aus Versehen während des Stylings zu verstellen.

Allerdings führt das bei vielen Anwendern auch zu Kritik, denn dadurch lässt sich der Temperaturregler nur schwer erreichen, wenn eine Anpassung der Temperatur vorgenommen werden soll. Eine Einstellung der Temperatur gestaltet sich also in der Tat etwas umständlich, was nicht gerade für ein gutes Handling spricht. Dafür sind die Heizplatten jedoch recht schnell auf Temperatur: Es dauert nur zehn Sekunden, bis der Haarglätter einsatzbereit ist. Nach 60 Minuten schaltet das Gerät automatisch ab, wenn man keine Temperatureinstellungen mehr vornimmt. Das ist der Sicherheit zuträglich.

Gerundete Heizplatten für Locken und Wellen

Als besonderes Highlight werden beim Tondeo Glätteisen die gerundeten Heizplatten beworben, die extra zum Stylen von Locken und Wellen gedacht sind. Viele andere Glätteisen verfügen über gerade Heizplatten, mit denen sich nicht so schöne Locken zaubern lassen – zumindest theoretisch. In der Praxis zeigt sich aber, dass die abgerundeten Aufsätze das Styling eher erschweren, weil sich die Haare darin verfangen. Außerdem besteht Verbrennungsgefahr, wenn der Anwender mit den Fingern oder den Ohren die Außenseiten des Haarglätters berührt, da diese sehr heiß werden.

Handhabung

Der Hersteller verspricht, dass beim Tondeo Glätteisen 3721 ein unschönes Kabelgewirr vermieden wird, denn das Gerät verfügt über eine 360-Grad-Drehkupplung. Auch das drei Meter lange Kabel soll die Handhabung erleichtern. In unserem Testbericht möchten wir betonen, dass die 360-Grad-Drehkupplung heute bei vielen Glätteisen zum Standard gehört. Das lange Kabel hingegen ermöglicht tatsächlich eine angenehme Bewegungsfreiheit, sodass es beim Stylen nicht ständig erforderlich ist, mit der Hand umzugreifen. Dazu kommt noch, dass es nicht möglich ist, beim Styling zu viel Druck auszuüben, weil der Haarglätter über federnd gelagerte Platten verfügt.

Keramik-Turmalin-Beschichtung mit Ionenfunktion

Genauso wie viele andere moderne Glätteisen verfügt auch das Cerion Curve über eine Beschichtung mit Keramik. So ist für eine gute Hitzeverteilung gesorgt. Zusätzlich soll die Turmalin-Beschichtung das Haar schonen und pflegen. Die Ionenfunktion verhindert eine statische Aufladung und fliegende Haare.

Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt bei diesem Glätteisen eher spärlich aus: Zusätzlich zu dem eigentlichen Haarglätter erhält der Käufer lediglich noch eine Gebrauchsanweisung sowie eine Hitzeschutzmatte. Weitere Aufsätze oder anderes Zubehör sucht man vergeblich.

Technische Daten

Das Glätteisen 3721 von Tondeo zeichnet sich durch folgende technische Eigenschaften aus:

Was Anwender zum Tondeo 3721 Glätteisen sagen

Die Meinungen der Anwender, die das Glätteisen bereits testen konnten, gehen teilweise sehr weit auseinander und sind im Großen und Ganzen durchwachsen. Positiv hervorgehoben werden in vielen Produktbewertungen allgemeine Punkte wie das edle Design, die saubere Verarbeitung und die Tatsache, dass das Gerät gut in der Hand liegt. Auch das Styling-Ergebnis wird oft als zufriedenstellend empfunden.

Es gibt aber auch in vielen Bewertungen Kritikpunkte: Bemängelt wird, dass häufig Haare zwischen den silbernen Platten und im Gehäuse hängen bleiben, wodurch sie regelrecht ausgerissen werden. Das ist schmerzhaft und strapaziert die Haare. Zudem wird als nachteilig empfunden, dass der Haarglätter auch an den Seiten sehr viel Wärme entwickelt. Dadurch kommt es bei der Anwendung häufig zu Verbrennungen an den Fingern, den Ohren, dem Gesicht und der Kopfhaut. Für etliche Anwender ist das ein No-Go.

Tondeo hat auch ein Mini Glätteisen – Finger weg

Wenn man sich das Produktportfolio von Tondeo genauer anschaut, fällt auf, dass es auch noch ein Mini Glätteisen gibt. Es soll sich – zumindest in der Theorie – zum Akzentuieren, Locken und Glätten der Frisur eignen und ideal für unterwegs und auf Reisen sein. Zudem wird es gerade zum Styling des Ponys und für kurzes Haar beworben.

Wir können aber auch hier leider eher abraten, denn: Speziell für lange und dicke Haare ist das Mini Glätteisen sicher nicht geeignet. Die gewünschten Ergebnisse lassen sich nicht oder nur mit hohem Aufwand realisieren. In Frage kommt dieses Modell höchstes für kleine Partien, aber auch hier stellt sich uns die Frage, warum man dafür extra noch ein anderes Glätteisen kaufen sollte, wenn man bereits einen Haarglätter besitzt. Wir sagen: Finger weg von dem Tondeo Mini Glätteisen, da es aus unserer Sicht eine Fehlinvestition ist.

Das Tondeo-Produktportfolio ist nicht überzeugend

Tondeo ist ein recht bekannter Hersteller für Haarstyling-Geräte. Alles in allem kommen wir jedoch zu dem Schluss, dass uns zumindest die beiden in diesem Test behandelten Haarglätter aus dem Sortiment leider nicht überzeugen konnten. Was sich zunächst gut und praktisch anhört, erweist sich in der Praxis als nicht zu Ende gedacht. Das gilt gerade für die Alleinstellungsmerkmale wie die abgerundeten Ecken beim Modell 3721 oder das extrakleine Format beim Mini Glätteisen. Dazu kommt noch, dass die Glätteisen eher im oberen Preissegment angesiedelt sind. Wir sind der Meinung, dass es in diesem Preisbereich für Käufer etliche Alternativen gibt, die ein angenehmeres und unkompliziertes Haarstyling ermöglichen – ganz ohne eingeklemmte und abgerissene Haare oder Verbrennungen an den Fingern.

Keine Kaufempfehlung

Leider können wir für das Glätteisen 3721 Cerion Curve keine Kaufempfehlung aussprechen. Obwohl das Gerät zahlreiche vielversprechende Funktionen mitbringt, überzeugt es in der Praxis aufgrund mehrerer grober Verarbeitungsfehler nicht. Gerade Anfänger sollten von diesem Gerät eher die Finger lassen, weil sich die Handhabung recht schwierig gestaltet. Dazu kommt noch, dass das Glätteisen vergleichsweise teuer ist, was aus unserer Sicht nicht gerechtfertigt ist.

Das Ergebnis: Ein Glätteisen „Tondeo 3721“ mit wenig Freude

Alles in allem kommen wir in unserem Test zum Tondeo 3721 Glätteisen zu einem eher negativen Gesamtergebnis. Prinzipiell verfügt der Haarglätter zwar über allerhand Funktionen, die durchaus clever und durchdacht klingen – allerdings erweisen sich diese im Praxistest als eher kontraproduktiv. So kann es beispielsweise nicht sein, dass ein Haarglätter die Haare des Anwenders regelrecht herausreißt oder zu Verbrennungen führt. Hier sollte der Hersteller definitiv noch nachbessern.

Weitere interessante Themen: