Glätteisen ST330E von Babyliss im Test

Die Marke Babyliss konnte sich innerhalb der letzten Jahrzehnte im Beauty- und Coiffeurbereich ein populäres Markenimage erarbeiten und gilt vor allem als Spezialist für Locken und Wellen. Mit dem Glätteisen ST330E hat es ein Modell hergestellt, das mit Multitasking-Fähigkeiten Pluspunkte sammelt. Anders als andere Haarglätter verfügt es nämlich nicht nur über zwei flache Heizplatten, sondern ist mit zwei zusätzlichen seitlichen Heizelementen ausgestattet. Diese sind perfekt, um auch Wellen und Locken in die Haare zu formen.

Babyliss ST330E
Glätteisen ST330E von Babyliss Zu Amazon

Die Nutzerinnen können daher von Tag zu Tag entscheiden, ob sie glattes und seidiges Haar oder eine Lockenpracht stylen möchten. Für viele Anwenderinnen ist dies Grund genug, das Glätteisen zu kaufen. Darüber hinaus erregt das Glätteisen mit weiteren Funktionen wie der Wet-&-Dry-Technologie und der Transportverriegelung die Aufmerksamkeit. Wir haben uns das ST330E von Babyliss im Test genauer angeschaut, um herauszufinden, ob es auch wirklich hält, was es verspricht.

Die Marke Babyliss ist nicht unser Favorit beim Thema Glätten

Bevor wir zu unserem Testbericht kommen, können wir schon einmal vorwegnehmen, dass Babyliss für uns persönlich nicht zu den absoluten Favoriten beim Thema Glätten gehört. Vielmehr schätzen wir die hochwertigen und funktionalen Geräte der Marke, die zum Stylen von Locken verwendet werden können. Mit einem Lockenstab von Babyliss kann man im Prinzip keinen Fehler machen. Nichtsdestotrotz waren wir gespannt auf das Glätteisen ST330E und haben es deshalb einem genaueren Test unterzogen.

Was hat das Gerät ST330E von Babyliss zu bieten?

Wer mit dem Gedanken spielt, sich das Modell ST330E von Babyliss zu kaufen, sollte sich vorab genauer mit den verschiedenen Funktionen des 2-in-1-Haarstylers vertraut machen.

Glätten- und Lockenfunktion

Hervorheben möchten wir auf jeden Fall, dass es sich beim Babyliss ST330E um ein 2-in-1-Gerät handelt, mit dem man sowohl Locken als auch glatte Haare stylen kann. Die Glättplatten sind sehr glatt, wodurch das Glättergebnis äußerst zufriedenstellend ist. Gleichzeitig schonen die glatten Platten die Haare, weil die Reibung auf ein Minimum reduziert wird. Zusätzlich sorgen die abgerundeten Platten dafür, dass sich der Haarglätter auch als Lockenstab verwenden lässt. Die verschiedenen Temperatureinstellungen ermöglichen es dabei, zwischen weichen Wellen und ausdrucksstarken Locken nach Belieben zu variieren.

Schmale Glättplatten

Von Vorteil ist bei diesem Glätteisen, dass die Glättplatten nicht allzu breit sind. Mit einer Größe von 28 x 100 Millimetern lassen sie ein sehr präzises Styling zu – gerade bei langen bis mittellangen Haaren.

Diamond Ceramic Beschichtung

Die Glättplatten des Haarglätters sind mit einer hochwertigen Diamond Ceramic Beschichtung versehen. Die Beschichtung aus Keramik sorgt für eine sehr glatte Oberfläche, weshalb das Glätteisen äußerst sanft zum Haar ist. Außerdem trägt sie dazu bei, dass sich die Wärme optimal auf den Glättplatten verteilt. Jede Haarsträhne muss daher nur für einige Sekunden behandelt werden, was die Haarstruktur schont und Haarschäden vorbeugt.

6-stufige Temperatureinstellung

Auch die Möglichkeit für eine individuelle Temperatureinstellung ist beim Modell ST330E von Babyliss mit an Bord. Es gibt zwei Knöpfe, die es per Tastendruck ermöglichen, die Temperatur in sechs Stufen auf die jeweilige Haarstruktur und den Styling-Wunsch abzustimmen. Die Taste „Intense“ ist dabei für hohe Temperaturen von 220 und 235 Grad Celsius gedacht, während man mit der Taste „Protect“ die niedrigeren Temperaturstufen von 140, 160, 180 und 200 Grad Celsius auswählt. Ein LED-Display zeigt an, welche Temperatur man aktuell eingestellt hat.

Wet-&-Dry Funktion

Eine Besonderheit ist bei diesem Glätteisen sicher die Wet-&-Dry-Funktion. Damit ist es nicht nur möglich, trockenes Haar zu glätten, auch feuchte Haare können so gestylt werden. Der Hersteller verspricht, dass sich insbesondere dicke Haare im feuchten Zustand sehr effektiv glätten lassen. Wir sind aber skeptisch und zweifeln daran, ob es eine gute Idee ist, das feuchte Haar der Wärme auszusetzen.

Das Risiko, die Haare beim unmittelbaren Kontakt mit den heißen Glättplatten zu verkochen, wäre uns persönlich zu hoch. Zwar tragen die Keramikbeschichtung, die Temperaturkontrolle und die Hitzelimits sicher dazu bei, die Anwendung des Haarglätters im feuchten Haar zumindest risikoärmer zu machen, wir bleiben aber dennoch misstrauisch, ob man seinen Haaren damit etwas Gutes tut.

Transportverriegelung

Schließlich verfügt das Glätteisen auch über eine praktische Transportverriegelung, die den Transport deutlich erleichtert und sicherer gestaltet. Dies ist ein Ausstattungsmerkmal, das bei einigen anderen modernen Modellen leider noch fehlt.

Technische Details

Das Glätteisen ST330E zeichnet sich durch die folgenden technischen Details aus:

Insgesamt bietet das Glätteisen damit eine solide und funktionale Ausstattung.

Welche Erfahrungen haben die Anwender mit diesem Gerät gesammelt?

Bevor man sich ein neues Haarstylinggerät kauft, ist es immer empfehlenswert, einen genaueren Blick auf die Bewertung zu werfen, die das Glätteisen von anderen Kunden erhalten hat. Bei diesem Modell fällt auf, dass die Nutzer überwiegend positive Erfahrungen gesammelt haben: Die meisten Anwender beschreiben, dass das Glätteisen sehr gut funktioniert. So schildert eine Nutzerin mit Naturlocken beispielsweise, dass sie mit anderen Geräten immer Schwierigkeiten hatte, die Haare richtig glatt zu bekommen und dass diese sich meist nach kurzer Zeit schon wieder wellten und lockten. Dies passiert ihr mit dem ST330E nicht, im Gegenteil: Sie erläutert, dass das Glätten schnell vonstatten gehe und das Ergebnis sehr langanhaltend sei. Viele andere Nutzerinnen stimmen ihr in dieser Hinsicht zu. Auch Damen mit glatten Haaren sind begeistert und nutzen das Gerät sehr gerne, um verschiedene Varianten von Locken in die Haare zu zaubern. Laut ihren Aussagen eignet sich das Gerät dabei sowohl für mini Korkenzieherlocken als auch für größere Locken und für sanfte Wellen.

Mitunter wird das Glätteisen aber auch kritisiert. Eine Nutzerin schreibt, dass sie bisher immer sehr zufrieden mit Babyliss gewesen sei, dies bei diesem Gerät aber nicht zutreffe. Sie ist der Meinung, dass die Haare nicht gut durch das Glätteisen gleiten, sodass es ziept. Teilweise reißt sie sich beim Styling sogar Haare heraus. Außerdem empfindet sie die maximale Temperatur von 235 Grad Celsius als zu heiß, weil die Haare dadurch zu sehr strapaziert werden. Kritik bekommt das Glätteisen zum Teil auch für seine Handhabung und sein Design: So beschreibt eine Frau beispielsweise, dass es nicht so gut in der Hand liegt, weil es sich eckig anfühlt. Immer wieder liest man in den Bewertungen, dass es bei dem Glätteisen kleine Lücken zwischen den Glättplatten gebe, was zu einem unangenehmen Ziepen beim Styling führen könne. Auch die kleinen Knöpfe an der Seite des Geräts werden teilweise beanstandet, weil sie nicht gerade zu einer leichten Bedienung beitragen.

Die Geschichte der Marke Babyliss

Im Bereich der innovativen und hochwertigen Elektrogeräte für die Haarpflege und das Haarstyling gilt Babyliss als europäischer Marktführer. Die Erfolgsgeschichte der Marke begann schon in den 60er-Jahren, als der Coiffeur Lelièvre mit der Erfindung des Lockenstabs auf sich aufmerksam machte. Seit diesem Zeitpunkt gelang es dem Unternehmen, durch ständige Innovationen ein attraktives Markenimage zu entwickeln. Heute ist Babyliss in mehr als 60 Ländern erfolgreich und beliebt – sowohl im Profisegment als auch bei privaten Endverbrauchern. Vor allem Geräte zum Stylen von Locken und Wellen gehören zum Produktportfolio. Zudem bietet Babyliss einige Glätteisen – darunter auch Mini Glätteisen – sowie Haartrockner an.

Haare schonend glätten mit dem Babyliss ST330E

Um die Haare mit dem ST330E Glätteisen besonders schonend zu glätten, empfiehlt der Hersteller, das Gerät am Ansatz anzusetzen und damit langsam bis zu den Spitzen herabzufahren. Wichtig ist dabei, jede Strähne nur einmal zu bearbeiten, denn das schont die Haarstruktur. Auf diese Weise erhält man auf Dauer gesunde und glänzende, glatte Haare. Außerdem kommt es auf die richtige Temperatureinstellung an: Der Temperaturbereich von 140 bis 180 Grad Celsius ist für feine, gefärbte, blondierte oder strapazierte Haare geeignet. Kräftige, lockige oder krause Haare kann mit höheren Temperaturen von 200 bis 235 Grad Celsius gestylt werden.

Das Ergebnis: Solides Glätteisen – trotz kleiner Kritikpunkte

Wir haben uns das ST330E von Babyliss in unserem Test ganz genau angeschaut und stimmen im Großen und Ganzen mit den Erfahrungen, die auch andere Nutzer gemacht haben, überein. Die Diamond Ceramik Beschichtung sorgt wirklich dafür, dass die Haare mühelos durch die Glättplatten gleiten, sodass sie geschont werden und nach dem Styling schön glänzen. Uns gefällt auch, dass die Beschichtung nicht nur die glatten Heizkufen überzieht, sondern auch die abgerundeten Heizelemente an der Seite. So bleiben die Haare rundum geschützt.

Ein paar Kritikpunkte haben wir aber auch: Insbesondere bei der Wet-&-Dry-Funktion sind wir unsicher, ob es wirklich empfehlenswert ist, das Glätteisen auch in den feuchten Haaren anzuwenden. Wir würden eher davon abraten. Zudem hätten wir uns bei einer renommierten Marke wie Babyliss etwas mehr Zubehör gewünscht. Alles in allem erhält das Babyliss Glätteisen von uns dennoch eine gute Bewertung. Eine Kaufempfehlung geben wir insbesondere jenen Menschen, die ein Gerät für ein flexibles Haarstyling suchen, mit dem sie sowohl die Haare glätten als auch beliebige Arten von Locken und Wellen stylen können, denn dies ist dank der seitlichen Heizplatten bei diesem Modell besonders einfach.

Weitere interessante Themen: