Warmluftbürste von Revlon im Test

Die Warmluftbürste von Revlon erfüllt gleich mehrere Funktionen:

Revlon RVDR5222
Warmluftbürste von Revlon Zu Amazon

Sie glättet das Haar, kann aber auch leicht gelockte Spitzen zaubern. Gleichzeitig lässt sie das Haar am Ansatz voluminöser wirken. Ein zusätzliches Stylinggerät für Wellen soll laut Revlon nicht mehr erforderlich sein, wenn man diese Warmluftbürste einsetzt.

Darüber hinaus kann man mit der Bürste die Haare schnell trocknen und stylen – und zwar in einem Arbeitsdurchgang. Die Haare werden dabei gut vor Hitzeschäden geschützt. Ob die Warmluftbürste von Revlon hält, was sie verspricht, wollten wir in unserem Test herausfinden.

Marke Revlon – woher kommt diese?

Revlon ist eine Marke, die ursprünglich aus den USA stammt und heute zu den weltweit führenden Kosmetikunternehmen gehört. Seit Jahren sind auch viele Stars von diesem Label begeistert. Schon in den 90er-Jahren erlangte das Unternehmen durch die ColorStay-Produkte internationale Aufmerksamkeit, die bis heute sehr beliebt sind. Das Produktangebot von Revlon ist sehr umfangreich und umfasst vor allem Make-up. Zu den rund 200 zum Sortiment gehörenden Artikeln zählen aber auch Stylinggeräte wie etwa die Warmluftbürste, um die es in diesem Artikel gehen soll.

Warmluftbürste Eigenschaften – Marke Revlon

Die Revlon Warmluftbürste ist mit vielen praktischen Funktionen und Eigenschaften ausgestattet, die wir im Folgenden ausführlich vorstellen wollen.

Moderne Ionentechnologie

Durch die Ionentechnologie wird dafür gesorgt, dass die Haare schneller trocknen und gleichzeitig gut vor Schäden geschützt werden. Der Luftstrom enthält negative Ionen, die die Wassertropfengröße reduzieren. Zudem ist das Haar nach dem Styling nicht mehr statisch aufgeladen und kräuselt sich nicht so stark wie bei Geräten ohne Ionenfunktion.

Mehrere Temperaturstufen

Es stehen drei Temperaturstufen, zwei Gebläsestufen und eine Kaltstufe zur Auswahl, sodass individuelle und flexible Stylings möglich sind.

Keramikbeschichtung

Für eine gleichmäßige und schonende Wärmeverteilung, die die Gefahr für Hitzeschäden im Haar reduziert, sorgt die moderne Keramikbeschichtung der Warmluftbürste.

Perfekte Borstenmischung

Die Borsten bestehen zum Teil aus Nylon und sind mit kugelförmigen Bürstenspitzen versehen. Dadurch lassen sich die Haare sanft und ohne Haarbruch entknoten. Aber auch Wildschweinborsten kommen zum Einsatz, die das Haar an der abgerundeten Seite fixieren und noch mehr Volumen und Glanz in den Look bringen.

Einfache Handhabung

Zur kinderleichten Handhabung tragen die isolierte Spitze, das geringe Gewicht und der ergonomische Griff bei. Auch das Kabel mit Drehgelenk erleichtert die Bedienung deutlich.

Technische Details

Was sagen die Nutzer zur Warmluftbürste von Revlon?

Viele Nutzer haben positive Erfahrungen mit dieser Kombination aus Stylingbürste und Föhn gesammelt. Weiterempfohlen wird das Gerät vor allem jenen Menschen, die keine Lust mehr haben, für das Styling der Haare gleichzeitig Rundbürste und Haartrockner einzusetzen. Die meisten Anwender sind absolut überzeugt von dem Stylingergebnis und würden die Warmluftbürste von Revlon jederzeit wieder kaufen.

Schritt-für-Schritt-Anleitung: So gelingt das Styling mit der Revlon Warmluftbürste

Um sich mit der Revlon Warmluftbürste leicht lockige Spitzen und mehr Volumen am Haaransatz zu zaubern, genügen drei einfache Schritte. Zuerst sollte man mit einem Handtuch überschüssiges Wasser aus den frisch gewaschenen Haaren entfernen und sie anschließend gut bürsten oder kämmen, um Knötchen zu lösen.

Als Zweites wählt man die passende Temperaturstufe: Die Stufe „Hoch (II)“ ist für widerspenstiges und dickes Haar geeignet, während man dünnes und feines Haar mit der Stufe „Niedrig (I)“ behandeln sollte.

Im dritten Schritt trocknet man nun Strähne für Strähne, indem man das Haar am Ansatz anhebt und es um die Warmluftbürste wickelt. Wichtig ist, dass der Luftstrom nicht zu lange auf ein und dieselbe Stelle gehalten wird, um eine Überhitzung zu verhindern. Dieser Vorgang wird für alle restlichen Strähnen wiederholt, bis man das gewünschte Stylingergebnis erzielt hat.

Unsere Meinung: Die Revlon Warmluftbürste kann sich sehen lassen

Wir konnten in unserem Test fast ausschließlich positive Erfahrungen mit dem Stylinggerät von Revlon sammeln. Da es sich hierbei um eine Kombination aus Volumenbürste und leistungsstarkem Föhn handelt, kann man die Haare in einem Arbeitsschritt trocken pusten und gleichzeitig stylen. Demzufolge ist es nicht mehr notwendig, mit einer Rundbürste und gleichzeitig einem Haartrockner zu arbeiten. Man spart mit dieser Warmluftbürste viel Zeit und auch das Ergebnis kann sich sehen lassen: Die Haare wirken wirklich voluminöser, glänzen schön und lassen sich ohne Aufwand leicht locken.

Das Ergebnis: Trocknen und stylen in einem Schritt mit der Revlon Warmluftbürste

Wer seine Haare in einem Schritt trocknen und stylen will, trifft mit der Revlon Warmluftbürste eine gute Wahl. Sie lässt sich einfach handhaben, schont die Haare und sorgt für lang anhaltende und schöne Stylingergebnisse. Auch das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr fair. Aus all diesen Gründen können wir für dieses Modell eine klare Kaufempfehlung aussprechen.

Weitere interessante Themen: